Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Berührung

Veröffentlicht am 09.04.2020

Für mich ist Berührung etwas essentiell wichtiges. Unser Körper, besonders unsere Haut ist das größte Sinnesorgan und reagiert meistens sehr sensibel auf Störungen von außen, seien es körperliche oder seelische Störungen.

Dabei sind die seelischen Störungen meistens viel relevanter, denn sie  offenbaren sich in körperlichen Beschwerden. Stress, Unausgeschlafenheit, Trauer, Sorgen - all das hat Einfluss auf unseren Körper und zeigt sich in Form von verschiedensten Beschwerden und Krankheiten.

Berührung kann viel von diesen seelischen Belastungen positiv beeinflussen. Zu allererst wirken Berührungen entspannend. Doch achtsmae Berührungen können noch mehr. Im berührtwerden kann ich meine Körper wieder mehr spüren, besser wahrnehmen, wo Einschränkungen und Bedürfnisse liegen. Wo erlebe ich Mangel und Anspannung.

Achtsame Berührung kann diesen Mangel aufdecken und gleichzeitig Erleichterung bringen. Im Berührtwerden kann ich Wertschätzung und Angenommensein erleben und mich selbst dadurch besser annehmen. Das kann vieles lösen und befreien.

Zur Zeit ist gerade das, was wir alle am nötigsten brauchen allerdings verboten - aus gutem Grund.

Doch ich möchte Ihnen Mut machen in Ihren Körper zu spüren und zu entdecken, wo er sich nach Berührung sehnt - wo Sie sich anch Berührung sehnen.

Wenn die Corona-Beschränkungen vorbei sind können sie sich darauf freuen, Ihrem Körper diese Berührungen zukommen zu lassen. Bei einer Massage, beim Shiatsu oder das, was sie gerade brauchen.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?